Rezensionen

Rezension: Heavenfield Hearts

Heavenfield Hearts: Kopfüber ins Glück
Clara Gabriel
230 Seiten

Okay – wie fange ich an?
Starten wir mal mit dem Schreibstil und der Atmosphäre. Clara Gabriel schreibt absolut flüssig, locker und modern, sodass man ganz leicht in die Geschichte kommt und es Spaß macht, das Buch zu lesen.
Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass die Autorin in ihrem Kopf wirklich vor Ort ist und die Geschichte mit den Charakteren lebt. Das Örtchen an sich gibt es zwar wirklich, aber die Autorin hat es geschafft, ihn auch in meinem Kopf lebendig zu machen und alles vor Augen zu haben. Und ich liebe Heavenfield – das Städtchen ist so schön, so idyllisch, mit einem Haufen unterschiedlicher Bewohner, die ich alle kennenlernen möchte.

Die Protagonistin Liz ist der Typ gelangweilte Hausfrau kurz vor der Hochzeit. Durch ihre Freundinnen kommt sie allerdings ins hadern – soll DAS wirklich alles gewesen sein? Ihr Verlobter ist die perfekte Verbindung und für Ihren Vater der ideale Schwiegersohn, aber eigentlich stinklangweilig. Um mit sich selbst ins Reine zu kommen und herauszufinden, was Sie wirklich will, wagt Liz  das Abenteuer und macht eine Art Roadtrip – weit kommt sie allerdings nicht, denn durch ihren Benzin-fressenden Van macht sie schon bald Bekanntschaft mit Heavenfield und: Noah.

Noah ist Polizist im Ort – durch Ereignisse in der Vergangenheit ist er an Heavenfield gebunden. Er ist nicht unbedingt glücklich damit, weiß aber den Ort und auch die anderen Bewohner zu schätzen – alle halten zusammen, so, wie man sich das in einer niedlichen, schnuckelig Kleinstadt so vorstellt. Und er ist… Hach. Genau das, wonach Liz gesucht hat um ein Abenteuer zu erleben. Er ist großartig. Und nett. Und süß. Und heiß. Perfekt für eine Nacht, schließlich ist Heavenfield für Liz nur ein kurzer Stopp auf ihrer Reise um ihre Gedanken zu ordnen, was sie eigentlich selbst will und für sich erwartet.

Auch wenn sie schon bald ihr Herz an Heavenfield, Granny Mae’s Diner und an manche der Bewohner verliert – die Realität sieht anders aus. Liz muss sich ihrem “alten Leben” stellen und da passen Heavenfield und Noah leider so was von gar nicht rein.

Ich gebe zu, dass ich total zwiegespalten war, genau so wie Liz. Erst dachte ich, Herrgott, das kann man doch bestimmt lösen… aber ich weiß selbst nicht, wie ich mich entschieden hätte. Ich hätte mir für Liz  noch mehr Unterstützung gewünscht – aber: Herz oder Verstand? Die meisten Menschen hören auf Ihren Verstand und raten Ihrem Gesprächspartner, das ebenso zu tun. Und auch wenn so ein kleiner Flirt das Leben aufregender macht – manchmal passt es trotz der Umstände nun Mal trotzdem nicht ins Leben.

Ich muss auch sagen, dass ich zwischendurch ziemlich sicher war, den Verlauf der Geschichte zu kennen. Beim Lesen hatte ich ein inneres Augenrollen bezüglich des vorhersehbaren Endes ABER TADAAAAA – nix da, kam zum Glück ganz anders und das hat mich das Buch noch viel mehr mögen lassen als vorher.

Mir gefiel diese Wohlfühlatmosphäre, die Heavenfield vermittelt. Es ist der Beginn einer Reihe und ich freue mich sehr auf die Folgebände – die Bewohner habe ich ja schon kennenlernen dürfen, aber es gibt noch so einige Bewohner, deren Geschichte zu erzählen ist. Ich liebe solche Reihen weil es “wie nach Hause kommen” ist. Dieses Buch ist perfekt um abzuschalten und die Realität auszublenden.

 

Das Buch

Willkommen in Heavenfield! Das idyllische Städtchen am Rande der Smoky Mountains ist das Zuhause allerlei schräger, liebenswerter Bewohner, gut aussehender Singles und Schauplatz der neuen Liebesromanreihe Heavenfield Hearts: Smoky Mountain Storys von Clara Gabriel.Die zweiunddreißigjährige Liz besitzt alles, was eine Frau sich wünscht. Nur eines nicht: ein kleines Abenteuer, das ihre Augen zum Funkeln bringt. Kurzerhand gibt sie ihrem Schicksal eine neue Wendung und löst ihre Verlobung. In einem alten Van bricht sie zu einem Roadtrip auf und landet durch Zufall in Heavenfield, wo sie beim Tanken auf den sieben Jahre jüngeren Noah trifft. Noah ist fasziniert von Liz. In seinen Augen ist sie die perfekte Frau. Die Sache hat nur einen Haken: Sie ist auf der Durchreise.Hals über Kopf stürzen sie sich in ein Abenteuer, von dem keiner will, dass es endet.Doch ihr altes Leben holt Liz früher ein, als gedacht und sie muss sich entscheiden: Kann Noah der Richtige für sie sein oder sind ihre Gefühle nur ein Strohfeuer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.