Rezensionen

Leseeindruck: Light it up

Light it up
Stella Tack
Knaur Verlag
400 Seiten

Wie begeistert kann man eigentlich von einem Buch sein? Antwort: Light it up!

In einer Lesephase, in der ich echt kritisch war, kam dieses kleine, hübsche Büchlein daher und hat mich absolut mitgerissen. Ich habe ja schon „Beat it up“ gefeiert – ich liebe den Humor der Autorin. Und der zweite Teil der Reihe ist wieder voll davon.

Von Anfang an bis zum Ende – besonders die Charaktere sind einfach der Hammer. Nicht nur die Protagonisten, auch die Nebencharaktere sind so herrlich, dass man sie einfach lieben muss.

Auch das Setting hat mir sehr gut gefallen: Hollywood, beim Dreh einer Netflix-Serie und nebenbei muss sich Rosie, die eher so gar nicht erfolgreich als Schauspielerin ist, mit dem Dreh einer Kinderserie herumschlagen. Im ersten Teil Festival-Feeling, im zweiten kommt nun Hollywood-Glamour (naja, Hollywood) daher.

Japp, da waren ein paar Fehlerchen in dem Buch, inklusive Logikfehler. Aber wisst ihr was? Das ist mir total egal, denn obwohl ich sie bemerkt habe, haben sie mich überhaupt nicht gestört. Irgendwie passen sie zu der unglaublich sympathischen und leicht verplanten Art der Autorin  (und das meine ich überhaupt nicht böse, denn verplant ist mein zweiter Vorname).

Das Buch war ein verdammtes Highlight! Rosie & Xander, Peter & Payton, Hildegard & Horst, Summer & Gabriel – ich liebe sie alle!
Ich habe so viel gelacht und habe mich morgens immer schon darauf gefreut, abends weiterlesen zu dürfen.

New Adult mit ganz, ganz viel Humor – solltet ihr die Bücher noch nicht kennen: Lesen. Beide! Teil zwei kann zwar unabhängig gelesen werden, (ein bisschen spielt die Vorgeschichte eine Rolle) aber wichtiger: auch Beat it up ist so gut.

Ich will mehr Bücher davon. So unbedingt! Payton, Peter und Thalia sollten auch eine eigene Geschichte bekommen. Also: Schreib Stella!!!!

Das Buch

Seit dem »Beat it up«-Festival ist die DJ-Karriere von Xander Price ziemlich in Schieflage geraten: zu viele Partys, zu viele gebrochene Herzen – und ein handfester Skandal. Mit der Hauptrolle in der Liebesdrama-Serie »Light it up« soll er nun sein Image aufpolieren.
Dumm nur, dass er dafür ausgerechnet mit seiner Ex-Affäre Thalia ein Liebespaar darstellen muss: Thalia ist zwar nicht ganz unschuldig an Xanders aktueller Situation, trotzdem fasziniert sie ihn nach wie vor.
Noch dümmer, dass auch Thalias Cousine Rosie in der Serie mitspielt: Gleich am ersten Drehtag touchiert sie auf dem Parkplatz Xanders Sportwagen und die beiden liefern sich ein wahrhaft bühnenreifes Wortgefecht. Xander würde den temperamentvollen Rotschopf ja wirklich gerne hassen – wenn sie dabei nur nicht so verdammt süß wäre …

Freche Dialoge und prickelnde Romantik zeichnen die New Adult Liebesromane von Bestseller-Autorin Stella Tack aus. Wenn am Set einer Fernsehserie erst die Fetzen und dann die Funken fliegen, kommt auch der Glamour-Faktor nicht zu kurz.

Der 1. Teil der Liebesroman-Reihe »Stars and Lovers« spielt in der DJ-Szene: In »Beat it up« trifft Xanders Zwillingsschwester Summer Price auf seinen Konkurrenten Gabriel, der ihre Gefühle völlig durcheinanderbringt.
Quelle: Knaur Verlag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.