Rezensionen

Leseeindruck: Seventeen Butterflies

Seventeen Butterflies
Anna Katmore
207 Seiten

Süß, süßer, Seventeen Butterflies!

Ich bin absolut verliebt in diese Geschichte!
Sandy ist 16, ungeküsst und möchte das mit dem „First Kiss project“ an einer Party zu ihrem 17. Geburtstag endlich ändern. Unterstützung bekommt sie von ihrem besten Freund Adrian – und blöderweise kommt kurz vorher auch ihr großer Bruder mit seinem Freund Thane nach Hause, um, beauftragt von den Eltern, ein Auge auf Sandy zu haben. Das verkompliziert das Ganze etwas – denn ihr Bruder Cam kann schon ein ziemlicher Arsch sein (großer Bruder halt) und Thane… Thane ist einfach nur toll. Ein bisschen hält er Cam im Zaum, ein bisschen unterstützt er sie und mein Herz hat er im Sturm erobert!

Von Anfang an hat mich die Geschichte gepackt. Anna Katmore schreibt witzig, die Situationen und Dialoge sind teilweise zum laut Auflachen herrlich, aber trotzdem mit ganz viel Gefühl. Ich habe beim Lesen ganz viel vor mich hin gegrinst und konnte die ganze Zeit mitfühlen. Meine Teenie-Zeit und mein erster Kuss sind ja nun doch schon ein paar Jährchen her, aber die Geschichte hat mich total verzaubert und mir unglaublich viel gegeben.

Die Charaktere sind alle toll. Alle. Bis auf einer, der aber nur kurz und nebenbei vorkommt, den ich aber so gerne hätte schlagen wollen. Vollidiot. Er meint es nicht böse, aber die Situation – ich hätte heulen können! Ihr seht: Emotionen durch und durch! Ich habe mit Sandy gelitten, ich habe mitgefiebert und ich habe ganz viel gefühlt.

Und was mir mit am besten dabei gefallen hat: ohne extra wild konstruiertes Drama. Was für ein seltenes Phänomen bei solchen Büchern. Kleine Herzschmerzmomente gibt es natürlich trotzdem…

Der Zauber des ersten Kusses – und eine absolute Empfehlung von mir!

Das Buch

Die Blamage, mit siebzehn noch das einzige ungeküsste Mädchen in der Abschlussklasse zu sein, ist etwas, das Sandy Cardington nicht einfach so hinnimmt. Mit dem First Kiss Project hat sie vor, diesen Status ein für alle Mal zu ändern.

Während ihre Eltern außer Landes sind, lädt sie eine ganze Liste an qualifizierten Jungs zu ihrer Geburtstagsparty ein, womit das Projekt eigentlich ein Kinderspiel sein sollte. Allerdings hat sie nicht mit ihrem Bruder gerechnet, der Tage zuvor vom College nach Hause kommt und ihr einen Strich durch die Rechnung macht. Zu allem Übel hat er auch noch einen Freund mitgebracht und der Eishockeyspieler mit den Engelsaugen weckt unerwartete Schmetterlinge in ihrem Bauch, wann immer sie sich über den Weg laufen.

Während Sandy Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um ihre Party und das Projekt doch noch verwirklichen zu können, sieht es fast so aus, als würde Thane Griffyn seine ganz eigenen Pläne schmieden, um ihr die wahre Bedeutung eines ersten Kusses nahezubringen …

Eine umwerfend süße Liebesgeschichte! Seventeen Butterflies ist die perfekte Mischung aus witzigen Dialogen, endlosem Knistern und Herz. ~ Kelly Oram (Bestsellerautorin von Cinder & Ella)
Eines der meistersehnten Bücher des Jahres, perfekt für all jene, die auch Bücher von Kasie West, Mona Kasten und Lilly Lucas lieben!

Quelle: Anna Katmore

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.