5 Dinge mit Pinky

5 Dinge, die den Zeitplan eines Bloggers schmeissen

Heute geht es endlich los mit unserem #5DingemitPinky-Tag.

Jeden Mittwoch werden wir euch 5 Dinge nennen. Das werden jedes Mal andere sein, aber immer fünf. Wir haben schon die tollsten Ideen was für 5 Dinge alles kommen können. In unserem kleinen Pinky-Chat kam irgendwann von irgendwem irgendein mehr oder weniger verzweifeltes Bild (ihr seht: so ganz erinnere ich mich nicht): Dinge, die den Zeitplan eines Bloggers schmeissen. So war die Idee für unseren ersten Beitrag geboren.

5 Dinge, die den Zeitplan eines Bloggers schmeissen

Die Überschrift zu diesem Post klingt dramatischer, als es der Artikel wird.

Wer meinen Blog verfolgt, der hat mittlerweile gemerkt, dass ich keinen wirklichen Zeitplan habe. Ich bin eher der… spontane(?) Typ und habe eher selten Stress mit meinem Blog. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und mit den geplanten Pinky-Aktionen fühle ich mich jetzt schon gewaltig unter Druck gesetzt (und freue mich natürlich auch ein bisschen darauf).

Wie die meisten Blogger nehme ich gerne an Aktionen teil (z. B. Blogtouren) oder lese manchmal Bücher als Rezensionsexemplare vorab. Das sind meist Bücher von Autoren, die ich schon länger kenne und die ich blind kaufen würde.

Natürlich wünschen sich diese Autoren verständlicherweise dann auch eine Rezension zu einem bestimmten Zeitpunkt. Meistens ist das bei mir gar kein Problem, da ich nur selten Rezensionsexemplare lese oder an Aktionen teilnehme, ABER auch ich hatte schon Situationen, in denen ich im Stress war, um es pünktlich fertig zu stellen.

Jetzt aber genug geredet: Hier sind meine 5 Dinge, die mich von den Aufgaben ablenken können, die ich eigentlich erledigen sollte:

  • Facebook & Co

Wer kennt es auch? Nur mal kurz bei Facebook reinschauen, was es so Neues gibt – zack ist eine Stunde (mindestens) um. Dann vielleicht noch mal kurz bei Instagram schauen, was es da so an schönen Bildchen oder bei Samu Haber gibt… (stellt euch jetzt hier einen Zwinker-Smiley vor) – und dann muss man mit Blogarbeit gar nicht mehr anfangen.

Das gleiche gilt übrigens auch für Chat-Gruppen – manchmal schaut man “kurz” nicht rein und muss sich durch 129 ungelesene Nachrichten kämpfen. Marie & Pat: So komme ich doch zu nichts!

  • Meine Familie geht vor

Manchmal, insbesondere mit Kindern, kommt alles anders als man denkt. Vor kurzem habe ich mich riesig gefreut, dass ich an der Blogtour zu Izara 2 teilnehmen darf. Ich LIEBE diese Bücher und hatte mir das Buch auch schon gekauft, als ich von einer anderen Bloggerin angeschrieben wurde, ob ich nicht Lust hätte mitzumachen. Oh ja, ich hatte Lust. Allerdings ist dann zwei Tage vor dem geplanten Termin meine Tochter ins Krankenhaus gekommen. Letztendlich haben wir alles gut überstanden und es war auch zum Glück nichts schlimmes – aber die Blogtour habe ich natürlich abgesagt. Manchmal sind es auch andere Kleinigkeiten, die mir die geplante Blog-Zeit stehlen: Ein Kind will mit Freundin XY spielen, Kind 2 möchte gerne mal wieder Frisbee spielen. So gern ich diesen Blog habe: meine Familie ist wichtiger.

  • Fehlende Worte, Ideen oder Kreativität

Manchmal läuft es einfach nicht rund. Es fehlen mir Ideen oder auch die richtigen Worte um eine Rezension oder einen Beitrag zu schreiben. Meistens hilft es mir zu saugen (ehrlich, alles andere klappt dagegen nicht so gut) – da gehen mir immer die wildesten Gedanken durch den Kopf. Oft schreibe ich erst grob auf und hoffe dann auf zündende Ideen oder Formulierungen.

  • Technik

Muss ich zu diesem Punkt viel sagen? Ich könnte WAHNSINNIG werden, wenn es nicht funktioniert. Manchmal braucht der Laptop ewig, um ein Foto hochzuladen. Manchmal ist in wichtigen Momenten ein Update, dabei will man doch nur arbeiten. Tja und manchmal, natürlich nur ganz selten, stelle ich mich einfach zu blöd an.

  • (Neue) Bücher

Ja, ich lasse mich gern von Büchern ablenken. Im besten Fall ist es wirklich so, dass ein Buch mich absolut süchtig macht. Ich nehme es dann auch überall mit hin, lege es kaum aus der Hand und MUSS lesen, bis ich es beendet habe.  Eine kurze Pause? Ungern! Aufgaben? Habe ich welche? Wenn mich ein Buch wirklich gepackt hat, dann ist mir alles andere auch egal und ich vergesse gern mal die Zeit, den Hund bis er jammert und alle anderen Aufgaben.


Das waren meine 5 Dinge, die gerne mal meine Planungen schmeissen – wie sieht es bei euch aus? Seid ihr total durchorganisiert oder kommen euch solche Dinge auch mal dazwischen?

Meine lieben pinky-Kolleginnen haben sich natürlich auch Gedanken gemacht. Die Beiträge findet ihr hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.