5 Dinge mit Pinky

5 Flüche, die mir beim Lesen durch den Kopf gehen

Guten Morgen Ihr Lieben,

der Mittwoch ist da und somit unser Pinky-Tag. Der kommt immer so verdammt überraschend – quasi wie Weihnachten oder Geburtstage. Man könnte Beiträge theoretisch schon mal vorbereiten – aber das wäre ja langweilig und würde mich nicht so stressen. Heute geht es also mal wieder ganz schnell.
Flucht Ihr auch während des Lesens? Mir passiert das doch recht oft, aber ob es so viele unterschiedliche sind, werde ich vielleicht erst beim Schreiben des Beitrags merken…:

Verdammte Schxxxx, das kann jetzt nicht ihr Ernst sein!

Das ist wahrscheinlich der häufigste Fluch in meinem Hirn!

“Seine Augen voller Sterne füllten sich mit wirbelnden bodenlosen Abgründen.” Und dann ist Schluss und es dauert Monate, bis wir erfahren, was genau da passiert ist… Nur ein Beispiel, aber da kann man schon mal fluchen. Bei diesem Beispiel war ich allerdings relativ entspannt und hab den Cliffhanger als gar nicht so fies empfunden. Da gibt es aber tausend andere Beispiele für, die noch wesentlich schlimmer sind. Ich hasse miese fiese Cliffhanger und da fluche ich doch schon sehr!

Bitte, bring die dusselige Kuh bitte einfach um…

Das passiert mir zum Glück nicht so oft, aber es gab schon ein paar Bücher, in denen die Protagonistin (oder auch der Protagonist) mich so genervt hat, dass ich echt gehofft habe, dass sie umgebracht wird und so meinem eigenen Leiden ein Ende gesetzt wird. Weil ich so ein unglaublich schlechtes Gedächtnis habe, fällt mir hier leider kein Beispiel mehr ein. Bitte sagt mir, dass ich damit nicht alleine bin und ihr nervige Charaktere auch manchmal einfach dezent vom Bus überrollen lassen wollt (oder ähnliches…)?

Wie kann man nur so saudumm sein?

Ein ewiges Hin und Her, naive total blöde Entscheidungen, da flucht mein Hirn schon gerne mal!

 


Tatsächlich fallen mir heute morgen nicht viele Flüche ein… “Echt jetzt?”, “So ein Dreck!”, “Och nö!”, “Das hat sie jetzt nicht gemacht?!” das sind eher Gedanken, die ich manchmal so habe. Aber das ist ja noch ziemlich harmlos.

Mein Mann sagt, dass ich eher lache oder heule – fluchen hat er mich laut noch nicht gehört. Gut, dass der nicht weiß, was manchmal so in meinem Kopf los ist!

Jetzt bin ich gespannt ? Flucht Ihr beim Lesen? Und was sind so Eure gängigen Flüche?

 

Schaut gerne auch mal bei Lesen im Mondregen und Reading Maddox Girls vorbei, doe haben in ihrem Kopf sicher viiiieeel kreativere Flüche als ich!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.