Dies und das

5 Fragen über das Bloggen

Steffi vom Blog Gedankenvielfalt wollte von mir gerne die 5 häufigsten Fragen, die ich immer gestellt bekomme, hören …

Ich muss zugeben, das war gar nicht so leicht! Irgendwie stellt mir kaum jemand Fragen über das Bloggen. Nachdem ich tief in mich gegangen bin, habe ich doch ein paar Fragen gefunden, die mir schon gestellt wurden.

Das nimmt aber viel Zeit in Anspruch, oder?

Dazu ein ganz klares Jein. Natürlich investiere ich Zeit in meinen Blog – insbesondere die letzten Wochen mit der neuen Website gingen schon einige Stunden drauf. Aber so im normalen Alltag empfinde ich es nicht als zeitraubend. Ich poste nicht jeden Tag was, nehme nicht wirklich an regelmäßigen Aktionen teil (obwohl ich es mir immer gerne vornehme und eigentlich auch möchte). Rezensionen habe ich schon immer bei Amazon oder lovelybooks geschrieben – das hat sich also nicht wirklich verändert. An manchen Tagen mache ich gar nichts dafür, auch nicht Facebook oder so – und dann ist das für mich auch okay. Es ist ein Hobby, das ich sehr gerne mache, aber ich bin relativ entspannt dabei, wenn ich mal nichts zu schreiben habe.

Kriegst du auch Bücher umsonst?

Ja, manche Bücher bekomme ich als Rezensionsexemplar. Aber das ist wirklich ein ganz geringer Anteil. Die meisten Bücher kaufe ich mir tatsächlich selbst oder leihe sie mir entweder über kindle Unlimited, manchmal auch in unserer Bücherei. Wenn es ein Rezensionsexemplar ist, dann vermerke ich das auch bei meiner Rezension.

Mit welchem Programm bearbeitest du deine Fotos?

Ich arbeite nur mit meiner Handykamera (ja, ich weiss: total unprofessionell…), dort nutze ich Photodirector und hatte schon viele spaßige Momente damit. Wenn ich Grafiken oder ähnliches mache, arbeite ich gerne mit Canva.

Wie lange bloggst du schon?

Ohhhhh – dabei fällt mir auf, dass wir gar keinen Blog-Geburtstag gefeiert haben. Mein kleiner Blog besteht seit ungefähr Februar 2017, eine ziemlich spontane Aktion.

Liest du Bücher jetzt anders?

Nein, nicht wirklich. Naja: ich markiere mir mehr und merke schon, wie ich während des Lesens manchmal über die spätere Rezension nachdenke. Das kann ein Wow-Moment sein, oder ein Gefühl, das ich während des Lesens empfinde. Aber generell hat sich mein Leseverhalten nicht durch das Bloggen verändert.

Ich hoffe, euch gefiel mein kleiner Beitrag zu diesem Thema. Was sind eure häufigsten Fragen die ihr gestellt bekommt? Oder habt ihr noch Fragen an mich? Dann gerne raus damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen