5 Dinge mit Pinky

5 österreichische AutorInnen, die man unbedingt kennen sollte

Guten Morgen ihr Lieben und willkommen zu #5DingemitPinky. Wie ihr ja vielleicht wisst, sind meine Mit-Pinkys beide aus Österreich, also widmen wir uns heute mal den Schriftstellern aus deren Land. Ich muss zugeben, dass ich erstmal ein bisschen recherchieren musste, meist weiß ich gar nicht, woher die  Autoren kommen, spielt ja beim Lesen eigentlich auch keine große Rolle. Ich bin mir ganz sicher, dass es wesentlich mehr Autoren aus dem Land gibt, die man kennen sollte. Aber hier sind meine Empfehlungen, von denen ich denke, dass man sie kennen sollte:

Jasmin Romana Welsch

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich die Reihe “Evig Roses” liebe? Erst gestern hatte ich (allein im Auto) wieder einen kurzen Lachanfall, weil ich irgendwie an die Bücher gedacht habe und an Nasenbluten denken musste (wer die Bücher kennt, weiß wovon ich spreche).  Jasmin Romana Welsch hat einfach einen richtig tollen Humor. “Teach me Love” habe ich auch schon gelesen und für den November habe ich mir “Krieger des Lichts” auf die Leseliste gesetzt.

Anna Katmore

Noch eine Autorin aus Österreich, die mich mit ihrem Humor überzeugt hat. Ich kenne bisher leider nur die Adaption von Rotkäppchen von ihr: “Kein Prinz für Riley” ist erfrischend, anders und hat mich echt begeistert. Weitere Bücher von ihr werde ich definitiv noch lesen.

Sarah Saxx

Dass ich die Bücher von Sarah Saxx mag, ist auch kein Geheimnis – sie hat einfach einen Schreibstil, der mir gefällt. Ob jetzt eher etwas romantischer wie bei Greenwater Hill oder etwas “düsterer” wie bei der letzten Trilogie, Sarah Saxx konnte mich bisher immer überzeugen.

Rose Snow

Ja, eigentlich kommt nur die Hälfte von Rose Snow aus Österreich. Das Autorenduo kommt zur einen Hälfte aus Hamburg, zur anderen Hälfte aus Wien, aber das reicht, um hier genannt zu werden. Die Bücher würde ich als “Romantasy” bezeichnen – und auch von ihnen kann ich jedes Buch bedenkenlos kaufen.

Olivia Mae

“Requia” habe ich im letzten Jahr gelesen – und ich fand es wirklich toll! Episch! Brutal! Gut! Leider bin ich derzeit nicht wirklich in High Fantasy-Lesestimmung – deshalb müssen die Folgebände leider noch etwas warten.


So, das waren meine persönlichen 5 Empfehlungen – bei meiner Suche sind die genannten auf keiner Liste (Lovelybooks, Wikipedia) unter Autoren aus Österreich aufgetaucht – was ich sehr schade finde.

Recht bekannt hingegen sind natürlich Daniel Glattauer, Ursula Poznanski, Ilse Aichinger, Sandra Pulletz oder Andreas Gruber (hier habt ihr nochmal 5).

Gut gegen Nordwind habe ich zur Hälfte gelesen (war aber leider gar nicht meins) von den anderen kenne ich bisher tatsächlich noch gar noch gar nichts.

Fällt euch noch jemand ein, den ich vergessen habe?

Ich bin natürlich sehr gespannt, was die Pinkys uns heute empfehlen, denn die haben ja heute ganz klar Heimvorteil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen