Werbung - Blogtour

Cat & Cole: Vergessene Wunden

Hey Ihr Lieben,

heute geht die Blogtour bei mir weiter.
Bei Büchersalat konntet Ihr gestern schon alle bisher erschienenen Bücher “Cat & Cole” kennenlernen – bei mir dreht es sich aber hauptsächlich um: “Cat & Cole: Vergessene Wunden”.  Nein, freut Euch nicht zu früh, leider ist es NICHT der dritte Teil, der schon klammheimlich erschienen ist. Es handelt sich bei diesem Buch um eine Short Story – ein Prequel zu den Büchern. Es ist eine Kurzgeschichte aus nur fünf Kapiteln, in denen wir die 11-jährigen Kinder Jun Bei, Cole, Anna, Leoben und Ziana etwas näher kennenlernen – jedem Kind ist ein Kapitel gewidmet.

Wenn Ihr die anderen Bücher schon kennt: Die Kurzgeschichte ist echt interessant, um zu sehen, wie die Kinder im Labor gelebt haben. Es gibt nicht wahnsinnig viel Neues, aber es erklärt sich so manches. Auch in den Büchern an sich erfährt man ja schon so manches aus der Vergangenheit – aber es nochmal direkt als Geschichte zu lesen… Die armen Kinder. Aber so versteht man auch, warum sie sind, wie sie sind und versteht einige Zusammenhänge und Beziehungen besser. Ich persönlich lese eigentlich gar nicht so gerne Kurzgeschichten, diese hier hat mir durch die verschiedenen Perspektiven aber gut gefallen. Außerdem war ich nach dem Lesen des zweiten Buches sowieso noch im Cat & Cole Wahn und war glücklich über jedes Fitzelchen, dass ich aus dieser Welt bekommen kann.

Wenn ihr die Bücher Cat & Cole noch gar nicht kennt: Vielleicht ist das ein Einstieg in die Reihe, der Euch neugierig macht. Die Geschichte ist sehr schnell gelesen und man hat eine leichte  Ahnung, was passieren könnte. Nein, das war eigentlich total gelogen, auf die Bücher bereitet Euch nichts vor, die sind einfach genial und überraschend.


Das Buch

Jun Bei, Cole, Anna, Leoben und Ziana sind keine normalen Kinder. Sie leben abgeschottet in dem Labor des berühmten Genetikers Lachlan Agatta, der an ihnen forscht, um einen Impfstoff gegen das ausgebrochene Virus zu finden. Als aber eines Tages ein Mann und eine Frau der Cartaxus-Organisation auftauchen, scheint sich eine einzigartige Gelegenheit aufzutun: Sie bieten den Kindern einen Ausweg aus der Versuchshölle. Doch eine von ihnen würde sogar diese einmalige Chance aufs Spiel setzen, um das zu bekommen, was sie will …

Quelle: Thienemann-Esslinger Verlag

Das Buch gibt es als epub und mobi – und dazu noch kostenlos. Hier geht es direkt zum Verlag.

 

 


Gewinnspiel

Ihr könnt beim Gewinnspiel mitmachen, indem ihr die unten stehende Tagesfrage beantwortet. Für jede beantwortete Frage auf dieser Tour könnt ihr euch ein Los sichern und insgesamt 5 Lose sammeln, um eure Gewinnchancen zu erhöhen.

Heutige Frage: Lest Ihr manchmal Kurzgeschichten?

Was gibt es zu gewinnen?

Ein Buchpaket bestehend aus dem ersten und dem zweiten Teil, als Print.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
  • Die Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland/Österreich/Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen Teilnehmern. Ist das Gewinnspiel mit einer Aufgabe verknüpft, kommen ausschließlich diejenigen Teilnehmer in die Verlosung, welche die Aufgabe korrekt durchgeführt haben.
  • Das Gewinnspiel läuft vom 06.05. – 10.05.2019.
  • Der/Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass seine Email Adresse bzw. Anschrift an den Verlag weitergeleitet werden, damit dieser den Gewinn versenden kann.Die angegebenen Daten werden nur zur Übermittlung der Daten gespeichert. Danach werden alle Kontaktdaten gelöscht.

Viel Glück!!!!


Hier findet Ihr die weiteren Beiträge der Blogtour:

06.05.2019 bei Büchersalat
07.05.2019 hier bei mir
08.05.2019 bei Letannas Bücherblog
09.05.2019 bei Moonie´s Welt
10.05.2019 bei Nessis Bücher

12.05.2019 Gewinnerbekanntgabe

10 Kommentare

  • Jana Vahrenheyd

    Hey ho

    Ja ,wenn es eine Kurzgeschichte zu einer Story gibt ,wie zB bei Calendar Girl oder Gold & Schatten ,dann lese ich sie auch. Finde ein P
    Prequel oder Sequel echt interessant.

  • Juliane

    Guten Morgen!

    Ich hab das Prequel schon gesehen und ja ich liebe solche Kurzgeschichten, weil sie manchmal weniger wichtige Personen nochmal neu beleuchten oder eben Lieblinge nochmal neu aufleben lassen. Wenn ich ein richtiger Fan bin, sauge ich quasi jede Information von den Charakteren ein und dafür sind diese kleinen Geschichten super gemacht. Danke für den schönen Beitrag!

    • Vanny - Bookalicious

      Hey,
      ich lese Kurzgeschichten zu Büchern eigentlich ganz gern. Einfach um mehr zu erfahren oder einen Nebencharakter besser kennen zu lernen. Und wenn ich die Geschichte liebe, dann bin ich froh um alles, was ich dazu kriegen kann 😀

      Liebste Grüße
      Vanny

  • karin

    Hallo und guten Tag,

    aber klar gerne, besonders wenn ich unterwegs bin mit Bus und Bahn oder beim Arzt. Da sind Kurzgeschichten einfach optimal, denn kurze Geschichten gehen lesemäßig und in solchen Situationen doch immer…besser als irgendwelche Zeitungen die beim Arzt auslegen…sind meistens ohnehin total veraltet…

    LG..Karin..

  • Marie-isabel

    Wieso machst du mich immer so neugierig?

    Ja, hie und da lese ich schon Kurzgeschichten. Aber ich mag lange Geschichten lieber Dort ist mehr Platz für alles!

    Ganz liebe Grüße
    Ein Pinky 🙂

  • Nina

    Hallöchen.

    tatsächlich lese ich Kurzgeschichten an sich eher weniger.

    Es sei denn, es handelt sich, wie in diesem Falle, um Prequels oder Sequels zu Büchern, die ich gelesen und geliebt habe. (Wie z.B. “Das Mechanische Mädchen” der Luna-Chroniken)

    Daher wäre es gut möglich, dass ich “Vergessene Wunden” lesen würde, wenn ich Cat & Cole gelesen habe.

    Es gab aber auch mal eine E-Book -Serie, die im Prinzip ein bisschen wie eine Daily Soap aufgebaut war. Dort gab es jede Woche einen neuen, kurzen Teil. Die fand ich damals recht interessant.

    Liebe Grüße
    Nina

  • Escape into dreams

    Hi,

    ja ich lese die Kurzgeschichten, wenn es denn welche gibt, sehr gerne! Und irgendwie werden die vermehrt jetzt zu Büchern geschrieben. Auch wenn sie manchmal echt nicht relevant sind für die Bücherreihe, die dahintersteht, aber trotzdem lese ich sie gerne!

    Lg
    Gaby

  • Jutta

    Hallo,
    ja, ich lese ab und zu ganz gerne mal Kurzgeschichten. Vor allem dann, wenn ich gestresst bin und nicht so viel Zeit zum Lesen habe. Aber so oft kommt es halt nicht vor.

    Viele Grüße, Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen