Dies und das

Edinburgh

Hallo ihr Lieben,

wie ihr ja vielleicht mitbekommen habt, habe ich ein Wochenende in Edinburgh verbracht. Was für eine wunderschöne Stadt – deshalb möchte ich euch ein paar Bilder zeigen und (grob) erzählen, was wir so erlebt haben. Ich werde euch hier nicht mit dem genauen Ablauf langweilen, sondern euch hauptsächlich Bilder zeigen.  Vom Flughafen sind wir mit der Tram in die Stadt gefahren. Schon der erste Blick auf das erhöhte Schloss und die ganzen mittelalterlichen Gebäude hat mich verzaubert – traumhaft schön!

Wir haben mit einer klassischen Hop-On/Hop-Off-Tour gestartet und die Stadt per Bus erkundet – eigentlich immer ganz gut, um einen Überblick zu bekommen, aber nach dieser Fahrt kam mir die Stadt absolut riesig vor. Im Nachhinein ist es aber gar nicht so – alles ist fußläufig erreichbar.

Von Anfang an war mir klar dass ich, wenn ich schon mal in Edinburgh bin, an einer Harry-Potter-Führung teilnehmen will. J. K. Rowling hat die Reihe in dieser Stadt geschrieben und da gibt es natürlich einiges zu entdecken. Nicht nur die Orte, an denen sie tatsächlich geschrieben hat (Cafés/Hotel) sondern die Stadt lieferte ihr auch sehr viele Inspirationen für die Geschichte.
Da ich aus unserer kleinen Gruppe die einzige HP-Wahnsinnige bin, habe ich mich von den anderen getrennt. Allerdings habe ich am Startpunkt viele andere gleichgesinnte Wahnsinnige getroffen. Zum Glück erschienen dann auch drei Führer und nicht nur einer (es haben nämlich ungefähr 100 Leute gewartet) – alle drei natürlich passend gekleidet, als kämen sie direkt aus Hogwarts.
Jedem, der sich auch nur ein bisschen für Harry Potter interessiert, kann ich die Führung so was von empfehlen. Unser Guide, Charlie, hat das unglaublich toll gemacht (wobei die anderen zwei, die ich gesehen habe, genau so witzig aussahen). Gleich zu Beginn gab es für alle Zauberstäbe und einen “Zauberspruch für den Verkehr” – wir haben gelernt, wie wir rote Fußgängerampeln auf grün zaubern können. Während der gesamten Führung gab es ein Quiz zu den Büchern und Filmen – aber man musste keine Angst haben, dass man angesprochen wird. Charlie hat das ganze mit so viel Liebe und Leidenschaft gemacht, es war einfach nur toll. Die Führung ist übrigens kostenfrei – am Ende wird um eine kleine Spende gebeten, es steht jedem frei, wieviel er dafür bezahlen möchte.

Insgesamt ist diese kleine Stadt einfach nur wunderschön und für einen kurzen Städtetrip einfach nur zu empfehlen. Wären wir einen Tag länger geblieben, hätten wir sicherlich auch einen Tagesausflug in die Highlands gemacht – aber dafür war die Zeit einfach zu kurz.

Abends stehen einem zahlreiche Restaurants und Pubs zur Verfügung – wenn man nicht so unglaublich müde ist wie ich immer, dann kann man hier sicherlich lange Spaß haben und mit den Schotten feiern. Was mir allerdings aufgefallen ist: Leider war in den Pubs nirgendwo Live-Musik – das kannte ich aus Dublin und da war die Stimmung immer RICHTIG super.

Es war ein wahnsinnig tolles und lustiges Wochenende in einer wunderschönen (und was mir aufgefallen ist: sauberen) Stadt.

Weitere Dinge, die mir vom Wochenende in Erinnerung geblieben sind:

  • Ich kann absolut nicht mit einem Selfie-Stick umgehen. Wobei: DOCH, kann ich, die anderen wissen es nur nicht zu schätzen, dass ich mehr Wert auf den Hintergrund lege…
  • Der schottische Akzent kann echt unverständlich sein.
  • Wenn jemand von uns ein Bier trinken will, dann kann das Wasser heißen, bei Kaffee ist Cola gemeint und… Tja!
  • Wir haben eine unglaubliche Geschäftsidee mitgebracht, die wir bald bei “Die Höhle der Löwen” vorstellen wollen, aber dass es ein Sensationserfolg wird, ist klar.

Zum Abschluss noch mehr Bilder – und einen Dank an meine Tennismädels für das Wochenende. Es hat echt Spaß gemacht mit euch! Jetzt heißt es wieder sparen, damit wir in zwei (oder drei) Jahren die nächste Reise machen können. Wo wir wohl dann hinfahren werden?

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen