Rezensionen

Leseeindruck: Chasing Darkness

Chasing Darkness
B. E. Pfeiffer
Impress Verlag
341 Seiten

Badabooom: Gestern begonnen – heute beendet. Bereits beim zweiten Kapitel war mir klar, dass ich das Buch mag. Also so richtig mag, man könnte es fast verliebt nennen.

Alana ist eine tolle Protagonistin :stark, mutig, clever und selbstbewusst. Das merkt man schon auf den ersten Seiten.
Darius ist als Halbdämon ziemlich genau das, was sie verachtet und auch bekämpft. Das erste Zusammentreffen ist schon ziemlich explosiv und überraschend – genau so wie der Wunsch des Königs, dass die beiden heiraten. Alana steht ja eigentlich ihre Frau – aber da war auch sie ziemlich sprachlos – und einem König widerspricht man ja auch eher selten.

Um dem zu entgehen, entwickeln Alana und Darius einen “Alternativplan”. Dafür müssen die beiden sich aber Unterstützung holen, doch die ist ziemlich schnell gefunden. Nicht alle so richtig freiwillig, aber was Muss, das Muss, denn der König hat teilweise ziemlich überzeugende Argumente und Versprechen auf Lager. Eine Reise mit anderen Gefährten – ich liebe diese Truppe! Zusammengewürfelt, total unterschiedlich aber alle aufeinander angewiesen, was aber nicht heißt, dass sie nett zueinander sein müssen.

Das Buch hat mich durchgehend gut unterhalten, manchmal konnte ich gar nicht schnell genug lesen weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Ab und zu habe ich das – dass ich so aufgeregt bin, wissen will, wie es weitergeht und die Seiten quasi inhaliere – aber das ist ein absolutes Spannungs-Qualitäts-Merkmal und ich LIEBE solche Momente.

Mehr verrate ich natürlich nicht… Aber: Geheimnisse, Intrigen, jede Menge Spannung, tolle Charaktere und dazu noch eine Portion Humor. Genau so mag ich meine Bücher . Ich kann es definitiv weiterempfehlen, echt tolle Unterhaltung!

Das Buch

Alana ist eine der begabtesten Dämonen-Jägerinnen im ganzen Königreich. Sogar dem Herrscher imponieren ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Doch ausgerechnet sie soll einen Halbdämon heiraten, um den Jahrhunderte andauernden Krieg zwischen Menschen und Dämonen endlich zu beenden. Auch Darius sträubt sich gegen die Vorstellung, seine Feindin zu heiraten. Um eine Verbindung zu verhindern, schließen die beiden sich zusammen und merken dabei schnell, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.

Quelle: Impress Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.