Rezensionen

Leseeindruck: Die gute Seele

Die gute Seele
John Marrs
Edition M
461 Seiten

DAS war ein Thriller, wie er mir gefällt – mit fiesen Psychospielchen, fesselnd und überraschend.

Laura, die Protagonistin des Buches, hält sich selbst für eine gute Seele. Nach außen hin die perfekte Frau, die Kuchen mit zur Arbeit bringt, Spenden für die Telefonfonseelsorge sammelt und ihren Kollegen anbietet, Dinge für sie zu nähen. Dass das alles nur Fassade ist, merkt man recht schnell. Als Leser weiß man, dass viel mehr Böses hinter dieser Frau steckt. Laura ist ein Charakter, den man anfangs nicht wirklich fassen kann, vieles offenbart sich erst nach und nach.
Sie ist eine absolute Hassfigur, noch mehr, da man einen Einblick in ihre Gedanken hat. Ich fand sie teilweise sogar irgendwie unterhaltsam, allerdings ist der schwarze Humor in ihrem Kopf bitterböser Ernst.

Das Buch wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, auf der einen Seite die von Laura, auf der anderen Seite die von Ryan, der seine Frau durch Selbstmord verloren hat. Das Buch entpuppt sich als Katz-und-Maus-Spiel bei dem Versuch, Laura das Handwerk zu legen. Sie ist klug, raffiniert und immer einen Schritt voraus.

Ich fand das Buch grandios. Böse, intelligent und nicht wirklich vorhersehbar. Ich wollte mir die Augen zu halten und weiterlesen, ich war angespannt und neugierig bis zum Ende. Eine absolute Empfehlung von mir, für alle, die gerne gerne psychologische Thriller lesen.

Das Buch

 

Ein verstörend-fesselnder Psychothriller des englischen Bestsellerautors John Marrs.

Sie ist eine freundliche Stimme am Telefon. Aber kannst du ihr trauen?

Wer die Telefonseelsorge anruft, braucht Hoffnung. Und die Bestätigung, dass das Leben lebenswert ist. Doch wer Pech hat, wird mit Laura verbunden. Sie redet nicht nur gern mit Menschen, denen es schlechter geht als ihr. Sie verzehrt sich regelrecht danach. Denn Laura will niemandem Mut zusprechen. Sie will hören, wie die verzweifelten Anrufer sich das Leben nehmen.

Als sich seine schwangere Frau Hand in Hand mit einem Fremden das Leben nimmt, bricht Ryans Welt zusammen. Was trieb sie in den Tod? Seine Nachforschungen führen ihn auf Lauras Spur und er beginnt das perfide Spiel zu durchschauen. Ryan ahnt nicht, zu welchen drastischen Mitteln sie bereit ist, um ihr Geheimnis zu bewahren …

Quelle: Edition M

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.