Rezensionen

Leseeindruck: Es könnte stürmisch werden

Es könnte stürmisch werden
Maja Overbeck
308 Seiten

Vielen Dank an die Netzwerkagentur Bookmark und die Autorin für das Rezensionsexemplar – das hat keinen Einfluss auf meine Meinung.

Mit der Vergangenheit abschließen, ein neues Kapitel anfangen und zurück zu den Wurzeln – spannend, aufregend und sehr mutig. Die Beschreibung passt übrigens auch perfekt auf Jana, die Protagonistin des Buches. Bereits ab Seite 1 hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und mich neugierig gemacht.
Nach und nach erfährt man, warum Jana einen Neustart braucht und es hat Spaß gemacht, sie zu begleiten, das Leben neu zu entdecken und auf Wohnungssuche zu gehen.

Hek, der Protagonist des Buches, ist die zweite Sichtweise die wir kennenlernen durften. Eigentlich führt er das perfekte Leben, sollte man zumindest denken – deshalb fand ich die wechselnden Perspektiven unglaublich gut und wichtig. Es ist halt nicht immer so wie es scheint, Menschen sind nicht unbedingt glücklich, nur weil sie alles haben.

Maja Overbeck schreibt so bildlich und komplett einnehmend, als würde man einen Film schauen oder seine Freundin beobachten. Ich war gespannt auf Janas Tochter, habe auch mit ihr ein wenig gelitten und war die ganze Zeit mit vollem Herzen dabei. Es gab in letzter Zeit zum Glück viele Bücher, die ich gern gelesen habe – aber bei keinem habe ich mich so “im Buch gefühlt” wie bei diesem hier. Ich kann es gar nicht so recht erklären, aber egal ob die Ausflüge zum Strand, der Ärger mit der Familie, die Sorgen, die man sich macht – alles war so, als wäre ich dabei.

Mich hat dieses Buch absolut überzeugt und ich danke der Autorin für das Kopfkino und die ganze Gefühle, die ich beim Lesen hatte!

Das Buch

Wenn du vor der Liebe flüchtest und mitten hineinstürmst.

Ein lauer Frühlingsabend, ein unvergesslicher Kuss – was nach dem perfekten Beginn ihres neuen Lebens in Hamburg klingt, ist für Jana eher ein Desaster. Denn Hek, der Typ aus der Hotelbar, ist genau die Sorte Mann, vor der sie gerade aus New York flüchtet: unzuverlässig, untreu und unverschämt unwiderstehlich.
Dabei stellt sie die überstürzte Rückkehr in ihre Heimat schon vor genug Herausforderungen: Sie braucht eine Wohnung, sie muss ihre Tochter von den Umzugsplänen überzeugen, und sie wird nach zehn Jahren Funkstille ihre schrullige Schwester wiedersehen.
Hals über Kopf stürzt sich Jana in ihr neues Leben, wild entschlossen, ihrem Herz eine Pause zu gönnen. Zu dumm, dass Hek ihr ständig über den Weg stolpert. Und dann ist da auch noch Simon, ihr neuer Chef und alter Freund, der sich intensiver um sie kümmert als erwartet …

Eine romantisch humorvolle Liebesgeschichte über einen Neuanfang, der sich nicht nur dank Nordseewind stürmischer entwickelt als geplant.

Quelle: Maja Overbeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.