Rezensionen

Leseeindruck: Exklusiv nicht zusammen

Exklusiv nicht zusammen
Ina Taus & Katharina Wolf
284 Seiten

Der Titel ist Programm und es passt so gut. Finn und Anton sind Freunde seit der Kindheit und die Freundschaft hat sich in all den Jahren gewaltig entwickelt. Zwischendurch, und so habe ich sie in Festival Sommer kennengelernt, war Freundschaft Plus ein Thema zwischen den beiden. Sie waren nie ein richtiges Paar, auch wenn irgendwie alle davon ausgehen und sie  haben auch völlig unterschiedliche Ansichten und Vorstellungen. Während Finn sich durch die Gegend tindert, hauptsächlich unverfänglich mit Frauen aus der Gegend, will Anton etwas Richtiges, eine Beziehung. Doch leider geht seine Beziehung schief – und bietet Anton und Finn somit die Chance wieder auf “noch mehr” Freundschaft. Aber nicht mit Liebe und gebrochenem Herzen und so, deshalb müssen Grenzen gesetzt werden. Und wie geht das besser als was Exklusives aber ohne Beziehung? Ganz klar und eigentlich total offensichtlich: Man ist exklusiv nicht zusammen!

Ich liebe die Beiden. Sie sind so toll miteinander. Weil sie so unterschiedlich sind, ergänzen sie sich perfekt. Ich habe mit ihnen gefühlt, gelacht, und innerlich echt gezetert. Es ist alles so klar – theoretisch. Wären da nicht diese dummen Zweifel und Ängste, die dazu noch total nachvollziehbar sind. Alleine die Vergangenheit, die Geschenke, die kleinen Rituale, hergott, die Beiden haben mich absolut begeistert und mitgenommen. Die Geschichte liest sich quasi wie von selbst, pure Unterhaltung. Es wird süß, kuschelig, dramatisch, da ist echt alles dabei. Schon ab Satz 1 war ich neugierig, habe mich gleich über das Wiedersehen mit Jonas gefreut und über die Neckereien amüsiert.

Eine tolle Geschichte, die mit großartig ausgearbeiteten Protagonisten punkten kann – die aber auch die Nebencharaktere hervorragend mit einbindet und mir immer wieder ein Grinsen entlocken konnte.

 

Das Buch

 

»Weißt du, was ich mir wünsche?«, fragte ich ihn.
»Nein«, sagte er leise.
»Ich will, dass du ohne mich kannst, aber nicht ohne mich willst.«

Finn und Anton sind seit Kindheitstagen beste Freunde – und das absolute Gegenteil voneinander. Während sich der charismatische Finn mit Begeisterung seinen Dating-Apps widmet, sucht der stille Anton nach der großen Liebe. Als Antons Beziehung unerwartet in die Brüche geht, sieht Finn seine Chance gekommen und will wieder dort anknüpfen, wo sie vor Jahren falsch abgebogen sind. Eine Freundschaft Plus ist genau das, was er sich wünscht. Doch Anton ist nicht bereit, sich auf Finn einzulassen. Bis sein bester Freund ihm einen Vorschlag macht, den er nicht ablehnen kann …

Quelle: Ina Taus & Katharina Wolf

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.