Rezensionen

Leseeindruck: The Big Crossing

The Big Crossing – Eine Rallye zum Verlieben
Greta Milán und Johanna Danninger
329 Seiten

Das war lustig! Ich hatte auf ein unterhaltsames Buch gehofft – und das habe ich definitiv auch bekommen. Ich kenne die beiden Autorinnen schon durch “The Wedding Project”, was mich gut unterhalten hat – als ich dann gesehen habe, dass es ein neues Buch der beiden geben wird, war ich sofort Feuer und Flamme. Und dieses hier fand ich auch wieder richtig, richtig gut.

Es handelt sich hier übrigens nicht um eine stinknormale Rallye – wollt Ihr die Regeln sehen? Ich zeige sie Euch mal, denn die wichtigste Regel in der Rallye und auch in dem Buch: Habt Spaß! Dafür muss man auch jeden Tag besondere Aufgaben erfüllen. Manchmal sind sie leicht, manchmal nicht ganz so – aber die Ideen dahinter sind echt genial.

Nell ist übrigens eine ganz bezaubernde und besondere Protagonistin: Schon der Anfang überfordert sie und macht sie unglaublich sympathisch – sie ist völlig überfordert davon, dass die Autos nicht sortiert nach Zahlen stehen sondern kreuz und quer. Da (und immer mal wieder zwischendurch) kommt halt der Mathefreak in ihr durch. Zum Glück hat sie eine komplett gegensätzliche Freundin an ihrer Seite, die sie herausfordert das Leben zu genießen. Kylie habe ich zwischendurch immer mal wieder gefeiert. Ihre Tipps sind einfach und ihre Methoden nicht immer nett – aber ich fand sie herrlich.

Die andere erzählte Perspektive übernimmt James – der im Team mit seinem Freund Rafael ist. Rafael ist der männliche Kylie (kann man das so schreiben)? Auch er will nur das Beste für seinen Freund, der manchmal ein wenig verbissen wirkt.

Ich fasse das jetzt mal alles ganz kurz zusammen: Unterhaltung pur von Anfang bis Ende. Ich konnte das Buch echt nicht aus der Hand legen und fand die Idee genial, den Humor und die Charaktere mega! Was hab ich gelacht.

Jeden Tag gibt es eine neue Aufgabe und ein neues Ziel – und man ist so gespannt, dass man sich von Tag zu Tag und von Kapitel zu Kapitel liest – und zack ist das Buch leider schon vorbei.

Absolute Empfehlung  – gerne mehr davon!

 

Das Buch

Weil Herausforderungen das Leben interessanter machen.

Die Abenteuerrallye The Big Crossing kommt für die Mathematikdozentin Nell genau zur richtigen Zeit. Ihr Leben hat sich irgendwie festgefahren und mit der Liebe will es auch nicht so recht klappen. Darum willigt sie spontan ein, ihre beste Freundin als Co-Pilotin quer durch die USA zu begleiten. Das Motto des Frauenteams ist klar: Abwechslung, Spaß und Flirten, was das Zeug hält!

Mit einer völlig anderen Motivation geht Mechaniker James an den Start, denn er braucht dringend das Preisgeld, mit dem der Rallye-Sieger belohnt wird. Vergnügen steht für ihn nicht zur Debatte und von Frauen hat er sowieso die Nase voll. Daran ändert sich auch nichts, als er während der Tour zum ersten Mal auf Nell trifft.

Sofort ist beiden klar, dass sie sich fortan aus dem Weg gehen wollen, aber dummerweise führt der Zufall ihre Teams immer wieder zusammen. Oder ist es vielleicht doch das Schicksal, das ihre Wagen lenkt?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.