Rezensionen

Leseeindruck: Undercover verliebt

Undercover verliebt
Karin Lindberg
238 Seiten

Vielen Dank an die Autorin und Authors Assistant für das Rezensionsexemplar – meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Ein Undercover-Einsatz in der Hoffnung auf eine schockierende Enthüllungsstory. Das Ziel? Ein Karrieresprung und die eigene Zeitung retten, die kurz vor ihrem Aus steht. Theoretisch ein guter Plan, praktisch echt schwer, wenn man die Personen, die eigentlich den Stoff der Geschichte liefern sollen, näher kennenlernt und doch ziemlich sympathisch findet. Und zerstört man dann eventuell deren Job und Karriere? Tja, in dieser Zwickmühle steckt Megan, deren Leben ein bisschen aus dem Ruder läuft.

Die Geschichte fing unglaublich unterhaltsam an – verlassen am Geburtstag, eine “aufmunternde” Begegnung, ich war sofort in der Geschichte drin und war neugierig, wie sich unsere Undercover-Journalistin schlagen würde.

Die Autorin schreibt witzig und schlagfertig – wir bekommen die Geschichte sowohl aus der Sicht von Megan, als auch aus der Sicht von Dr. Logan Warren, alias Dr. Naughty zu lesen. Das mag ich generell sehr gerne, um die Charaktere besser verstehen zu können. Die kleinen Einblicke sorgten dafür, dass ich genau so wie die Protagonistin haderte. Eine solche Entscheidung zu treffen? Puhh, gar nicht so leicht.

Das Buch ist flüssig geschrieben und lässt keine Langeweile aufkommen. Ein bisschen fehlte mir manchmal die Tiefe, manche Dinge wurden angeschnitten aber nicht weiter erwähnt, manchmal war es mir ein bisschen zu viel körperliche Anziehung und fast… zu schön. Dennoch hat es mich durchgehend unterhalten und ich habe es so gut wie in einem Rutsch durchgelesen.

Trotz kleiner Schwächen kann ich das Buch absolut empfehlen. Wer auf der Suche nach kurzweiliger Unterhaltung ist, der liegt mit diesem Buch definitiv nicht falsch.

Das Buch

So hat sich Megan ihr Leben nicht vorgestellt! Sie geht auf die Dreißig zu, ihre Karriere plätschert vor sich hin, und ihr langjähriger Freund hat sie an ihrem Geburtstag für eine andere verlassen.

Als sie die Chance bekommt, als Undercover-Journalistin zu ermitteln, scheint sich das Blatt endlich zu wenden, und auch in der Liebe tut sich etwas.

Es könnte so einfach sein, ihr Leben wieder auf Kurs zu bringen – wäre da nicht ihr neuer Vorgesetzter. Denn Megan kennt Logan Warren bereits: Er war der Unbekannte, mit dem sie die Nacht ihrer Trennung verbracht hat, um sich über den Schock hinwegzutrösten …

Quelle: Karin Lindberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.