Rezensionen

Leseeindruck: Academy of Arts

Academy of Arts: Herzensmelodie
Sina Müller
Impress Verlag

Herzlichen Dank an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar – meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Ich LIEBE die Bücher von Sina Müller – sie hat das Talent, den Leser in ihre Bücher einzusaugen und erst wieder loszulassen, wenn das Buch beendet ist. Und selbst danach ist man noch länger in Gedanken bei dem Buch. Deshalb war ich sehr gespannt auf “Academy of Arts” – ich meine… Habt Ihr den Klappentext gelesen?

Wie viele von Euch strengt mich die derzeitige Situation und “das Leben” an. Man ist übersättigt von den Nachrichten und Medien – ich habe echt Probleme abzuschalten und mich auf ein Buch zu konzentrieren. Aber dann kam Academy of Arts – und da hatte ich dieses Problem gar nicht. Null. Wieder hat Sina Müller es geschafft, mich sofort mit ihrer Geschichte zu begeistern, das Buch hat mich von Anfang bis Ende begeistert. Die Protagonisten Toni und Vincent sind wunderbar – besonders Toni, die ich einerseits ganz oft in den Arm nehmen wollte und andererseits wollte ich sie spielen hören… Mit Vincent hat sie ihr perfektes Gegenstück gefunden.

Toni ist wirklich ein ganz besonderer Mensch. Geküsst mit Talent und ganz anders als ihre Mitmenschen. Ihr Selbstbewusstsein hat dadurch sehr gelitten und sie fühlt sich… schlecht/nicht gut genug/überfordert. Wenn man sie allerdings auf die richtige Art und Weise inspiriert – DANN sieht es ganz anders aus.

Was mich allerdings am meisten begeistert hat: die Academy of Arts selbst. Die müsst ihr kennenlernen. Es ist eine Kunsthochschule – aber für alle kreativen Richtungen und es werden die außergewöhnlichsten Fächer unterrichtet. Sport (na gut, das ist nichts außergewöhnliches) aber auch Glück, Zukunft, Achtsamkeit und die Schüler werden ermutigt kreativ in ALLE Richtungen zu sein.

Sina Müller hat hier einen ganz besonderen Ort erschaffen – und, was ich ebenso süß fand: Jede Menge kleine Details, die die Acedemy of Arts so rund und perfekt machen. Dazu kommen die unterschiedlichsten Charaktere, die sich perfekt in die Geschichte einfügen und die diese Hochschule zu etwas ganz besonderem machen.

Was mich allerdings ein wenig traurig macht: Es ist neben Hogwarts die zweite Schule, die ich unglaublich gerne besuchen würde, auf die ich aber nicht den Hauch einer Chance habe. Oder ob doch irgendwann jemand in mir irgendein Talent entdeckt, sodass ich eine Einladung für die Academy of Arts bekomme.

Mein Fazit: Lest dieses Buch! Es holt Euch aus der Realität, nimmt Euch mit an ganz besondere Orte, die das Kopfkino einschalten und Euch aus eurem Alltag holen. Ein ganz tolles Buch, das ich gerne und absolut empfehle.

Das Buch

**Bist du bereit, dein Herz zu verlieren?**
Nach einer missglückten Aufnahmeprüfung scheint Tonis Traum vom Leben einer Violinistin unerreichbar. Bis sie vom charmanten Talentscout Vincent angesprochen wird, der ausgerechnet sie für die Academy of Arts gewinnen will – eine Hochschule, für die nur die begabtesten Künstler ausgewählt werden. Ihrem Musiker-Traum endlich ein Stück näher hofft sie auf ein Wiedersehen mit Vincent, dessen faszinierend grüne Augen ihr nicht mehr aus dem Kopf gehen. Doch sein Ruf als Bad Boy der Akademie eilt ihm voraus und Toni muss sich entscheiden, ob sie den Gerüchten glaubt oder auf ihr eigenes Herz hört …

Herzklopfen pur!
Begleite Toni auf ihrer Suche nach sich selbst und der Musik in ihrem Leben! Diese New Adult-Romance begeistert auf ganzer Linie und lässt dich im Rhythmus deines Herzens durch die Wohnung tanzen.

//»Academy of Arts. Herzensmelodie« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.// (Quelle: Impress)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.