Werbung - Blogtour

Mit Amrun durch den Frühling: Stolen heart

Hallo Ihr lieben

Willkommen zum siebten Tag der Blogtour – ist Eure Wunschliste schon gewachsen? Heute darf ich Euch ein Buch vorstellen – gestern gab es bei Kerstins Bücherstube ja schon “Me, without words” von den Ink Rebels – auch bei mir ist heute ein kleiner Ink Rebel dran:

Stolen Heart von Jonna McKay

Sie: Polizistin.
Er: Auftragsdieb.
Zwischen ihnen: Gemälde im Wert mehrerer Millionen Euro und ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit.

»Liebe darf nicht wehtun«, hat Helen Shepherds Vater immer gesagt. Doch er ist tot, und Helen jagt seinen Mörder. Erst einmal jedoch soll die Interpol-Agentin die Kollegen von Scotland Yard bei der Vereitelung eines Raubzugs unterstützen – eine eher beschauliche Aufgabe, wie sie gedacht hat.
Da allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass man sie gleich undercover auf den berühmt-berüchtigten Meisterdieb Lucien Levraix ansetzen würde, was sich als weit weniger unangenehm herausstellt als zunächst angenommen.
Das Katz-und-Maus-Spiel mit dem charmanten Ganoven ist jedoch schon bald ihr kleinstes Problem, denn auf einmal findet sie sich gefangen in einem gefährlichen Kampf zwischen ihm und seinem ärgsten Feind.


Warum ich Euch gerade dieses Buch empfehle? Ich hole mal ein bisschen aus. Ich lese gerne New/Young Adult und auch Fantasy – aber manchmal brauche ich etwas anderes. Kennt ihr das, wenn Euch kein Buch intressiert, weil oftmals alles ähnlich klingt und kein passendes Buch in Sicht ist? So nah dran an einer Leseflaute, weil absolut nichts einen reizt? In genau dieser Phase kam Stolen Heart  – damals hieß es noch “London heist”. Es war so anders und spannend, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte.

Es ist eine tolle Mischung aus Crime und Romance, hat einen unfassbaren Spannungsbogen und Wendungen, die mich ans Buch gefesselt haben. In meiner Rezension habe ich es mit Netflix verglichen – weil es mich total gepackt hat und ich wie gefangen war, wie bei einer spannenden Serie.

Ach ja, und dann haben wir ja in dem Buch auch noch Lucien – alleine deshalb lohnt sich das Buch, ehrlich!

(c) Janus Dibbern

STOLEN HEART ist auch als zweiteilige Klappenbroschur erhältlich (da heißt es noch London Heist)

Band 1: London Heist : Masks & Mirrors
Band 2: London Heist : No More Secrets

Morgen geht es übrigens weiter bei Lesen im Mondregen und sie wird uns “Ain’t nobody” von Anastasia Donovan vorstellen – der erste Teil davon liegt übrigens bei mir auf dem Kindle.


Alle Teilnehmer der Blogtour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen