#PinkysBloggerABC

Pinkys Blogger ABC – B wie…

Guten Morgen Ihr Lieben,

es geht in die nächste Runde Blogger-ABC. Die letzte Woche war ein herrlicher Anfang mit zwei fast identischen Beiträgen und einem anderen, haha.

Ich bin SEHR gespannt auf die Beiträge von Lesen im Mondregen und Reading Maddox Girls heute – um möglichst viel zum Thema Bloggen mit dem Buchstaben B zu lesen und zu erfahren, solltet Ihr unbedingt auch bei den beiden vorbei schauen.

Bücher

Bücher suchen, Bücher kaufen, Bücher lesen, Bücher fotografieren, Bücher rezensieren, Bücher suchen, sich mit Gleichgesinnten über Bücher austauschen… das ist das, was Buchblogger machen. Das hört sich nach einer Menge Arbeit an? Ja, das ist es manchmal auch. Warum wir Blogger das trotzdem machen? Weil es einfach Spaß macht! Und weil wir Bücher lieben, ganz klar.

Blog

Das oder auch der Blog oder auch Weblog ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger, international auch Weblogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt. (Quelle: Wikipedia)

Also laut Definiton von Wikipedia ist ein Blog auf einer Website – so wie hier. Es gibt allerdings auch Facebookblogs und Blogger, die nur auf Insta unterwegs sind. Das sind für mich natürlich genau so Blogger – auch wenn die Definition es anscheinend nicht hergibt. Ich möchte meinen Webblog allerdings nicht hergeben – Die Beiträge sind, ohne lang suchen zu müssen, jederzeit für mich zu finden und innerhalb der Beiträge kann man auf der Internetseite weit mehr machen als nur bei Facebook oder Insta – wobei die natürlich noch dazu kommen, denn die sozialen Medien sind besonders beim Austausch wichtig.

Beiträge

Ja, ganz klar, als Blogger sollte man Beiträge schreiben, Rezensionen, Artikel zu Blogtouren oder zu anderen Aktionen. Es ist nicht immer leicht dafür Ideen zu finden. Es gibt Phasen, in denen ich tatsächlich nur Rezensionen schreibe – dann gibt es manchmal Themen, die einfach raus wollen. Und dank der Pinkys haben wir ja verschiedene Aktionen und wir nötigen uns gegenseitig, Beiträge zu schreiben.

Bilder

Bücher will man zeigen – nur der Text allein reicht nicht aus. Man kann einfache Bilder machen, man kann Bücher in Szene setzen und fotografieren, man kann die tollsten Bilder durch Bildbearbeitung machen. Ein großes Vorbild für viele ist da natürlich Anna von Fuchsias Weltenecho, die auch oft hilfreiche Tipps auf ihrer Seite gibt.

Ich bin da ja der seeehr einfache Typ – aber ich habe einfach zu wenig Motivation und stattdessen bewundere ich dezent neidisch die tollen Bilder bei den anderen.

Achja, die Bilder für unsere Pinky-Aktionen macht übrigens immer Marie – danke dafür!

Bewertungen

Es gibt viele verschiedene Arten, Bücher zu bewerten – am geläufigsten ist wahrscheinlich das klassische 1-5-Sternesystem, wie man es auch von verschiedenen Plattformen kennt. Dort gebe ich natürlich auch Sterne – hier auf meinem Blog arbeite ich gar nicht mit Sternen. Ich finde es ganz schwierig, Bücher so einzuteilen. Nur weil Bücher von mir die gleiche Note erhalten haben, heißt das nicht, das ich sie dennoch gleich einstufe… Versteht ihr was ich meine? Ich glaube und hoffe, dass die Beschreibung und meine Meinung, vielleicht auch das Fazit mehr aussagen als plumpe Sterne, zumal es mir echt oft schwer fällt, diese zu vergeben.

Das waren meine 5 Wörter mit B heute – ich muss sagen, dieser Buchstabe fiel mir ganz leicht und ich hätte tatsächlich noch einiges schreiben können. Aber die anderen beiden Pinkys sind ja auch noch da.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.