#PinkysBloggerABC

Pinkys Blogger ABC – T wie…

Auf zu einer neuen Runde Blogger-ABC. Heute mit T – und es ist tatsächlich langsam ein Ende des Alphabetes in Sicht. Ich muss noch mit den Pinkys ausdiskutieren ob wir X,Y & Z bitte in einem Beitrag machen können…Bitte? Beim T bin ich schon ziemlich verzweifelt gebe ich zu:

Testlesen
Testlesen? Was ist das?
Manchmal darf man ein Buch noch vor der Veröffentlichung lesen und seine mehr oder weniger kluge Meinung dazu abgeben. Ich habe schon einige Bücher testgelesen und finde es unglaublich spannend. Die Entwicklung, die dann teilweise noch folgt. Ich finde es von Autoren immmer wieder mutig, sich dem Urteil zu stellen – denn darum geht es ja auch beim Testlesen. Logikfehler, Charakterentwicklung, generell die Geschichte an sich – es ist als Testleser auch wichtig, Kritik zu äußern und nicht liebevoll zu sein um das Ego der Autoren zu bepuscheln. Lob und Kritik sind beim Testlesen beides wichtige Aspekte.

Tassen
Was haben Tassen im Blogger-ABC zu suchen? Eigentlich nichts, aber tatsächlich LIEBE ich Tassen und zeige sie auch gerne. Man kann nie genug Tassen haben, für jede Stimmung braucht man welche. Ich bin auch da ein leichtes Opfer – und habe schon ganz oft, ohne darüber nachzudenken, auf den Bestellbutton gedrückt weil ich sie auf Facebook oder Insta gesehen habe.

Tränen
Jaaa, ich bin emotional. Ich heule oft bei Büchern. Meine Familie denkt sich gar nicht mehr so viel dabei. Dabei muss ein Buch nicht mal traurig sein. Manchmal kommen die Tränen auch, weil es so schön ist.

Theorie
Theorie und Praxis klaffen bei mir oft weit auseinander. Theoretisch möchte ich gaaaanz viel machen, zeigen, aktiv sein, Beiträge schreiben, ich habe theoretisch das perfekte Buchfoto vor Augen oder die ideale Beschreibung meiner Gefühle zu einem Buch im Kopf – tja, aber dann kommt alles ganz anders. Theoretisch habe ich auch für diesen Beitrag noch einige Worte in meinen Notizen: Timeline, Thalia, Träume, Top Apps, Tiefe – praktisch fällt mir aber im Moment nicht ein, was ich denn dazu schreiben will.

TikTok
Es gibt ja auch viele Buchblogger, die auf TikTok unterwegs sind – und ich schaue mir total gerne Videos an – herrlich, was man da machen kann. Ich sehe es aber nur, wenn diese Videos auch auf Insta oder so zu sehen sind – denn ich bin tatsächlich nicht bei TikTok angemeldet. Bin ich dafür zu alt? Vielleicht. Ich würde aber eher so argumentieren, dass ich nicht noch eine zeitfressende Plattform nutzen oder beobachten möchte, Facebook und Insta reichen mir da völlig.

Mehr fällt mir heute morgen beim besten Willen nicht ein. Schaut aber gerne bei Reading Maddox Girls und Lesen im Mondregen vorbei, was die so für Wörter gesammelt haben!

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.