#PinkysBloggerABC

Pinkys Blogger ABC – U wie…

UUUUUUUUiiiiii – auf zu einer neuen Runde Blogger-ABC. Heute mit U – und ich habe festgestellt, dass da heute kaum was Kluges, sondern eher Unsinn bei rauskommt. Nun ja….:

Urheberrecht
Ganz, ganz wichtig! Bitte beachtet das Urheberrecht und klaut keine Sachen aus dem Internet. Weder Fotos noch Texte. Egal wie gut Euch ein Bild gefällt und wie gut es vielleicht passen könnte – nein, denn das kann teuer werden. Auch manche Bild-Portale sind da nicht sicher. Deshalb: Am besten Bilder selbst machen oder wenn nötig kaufen, nur so ist man auf der sicheren Seite. Ich will auch gar nicht zu viel dazu schreiben, da gibt es bessere Quellen.

Ungerecht
Ja, die Welt ist ungerecht und gemein. Ist es blöd, das schon meinen Kindern zu sagen? Nö, das müssen sie lernen! Es läuft nicht immer so, wie wir uns das wünschen. Auch wenn wir uns selbst besser finden, kann jemand anderes das vielleicht ganz anders beurteilen. Es ist ungerecht, dass Verlage Anforderungen haben, um Rezensionsexemplare zu vergeben? Es ist ungerecht, dass Blog XY viel mehr Likes hat? Es ist ungerecht, dass Klaus Uwe in seinem Referat eine 2 hat, obwohl er sich nicht  viel Mühe gegeben hat? Es ist auch ungerecht, wenn ich sieben Mal hintereinander eine 1 würfele und mein Sohn immer wieder 6en. Tja, die Welt ist ungerecht und gemein. Mach das Beste draus und streu Glitzer drüber!

Unsinn
Es ist absolut okay, auch mal Unsinn zu machen. Das gilt NICHT für meinen Mann, ärger uns nicht!
Aber generell darf man auch mal Quatsch machen und das Leben nicht so ernst nehmen. Man darf auch mal Unsinn reden, solange man damit niemanden beleidigt.

Unterhaltung
Bücher sind für mich Unterhaltung. Punkt.
Ich WILL nicht darüber diskutieren, was ich lese. Ich will auch nicht darüber diskutieren, warum mir gefällt, was gefällt. Manchen Menschen ist es wichtig, etwas aus Büchern zu lernen, etwas mitzunehmen. Ich hingegen freue mich, wenn ich lachen kann oder auch weinen. Ich freue mich, wenn das Buch mich mitnimmt, wenn ich es gar nicht aus der Hand legen möchte, weil es mich so gut unterhält.

unglaublich
Das ist eines der Worte, die ich wahrscheinlich viel zu oft benutze. Zusammen mit absolut, wahnsinnig, wirklich, total… Ja, das sind theoretisch unnötige Füllwörter – aber für mich untermauern sie das, was ich sagen möchte.

Das war es schon wieder für heute. Schaut aber gerne bei Reading Maddox Girls und Lesen im Mondregen vorbei, was die so für Wörter gesammelt haben!

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.