Dies und das

Pinkys Weihnachtsfilmtipps – Teil 1

Hallo ihr Lieben

Willkommen zu unserem neuen Special #PinkysWeihnachtsfilmtipps. In den nächsten 4 Wochen werden wir euch weihnachtliche Filme empfehlen. Hey, das passt doch super in die Adventszeit und vielleicht können wir euch ja noch ein paar unbekannte Filme schmackhaft machen.

So weit so gut – die Idee finde ich selbst ganz bezaubernd ABER… Ich habe heute noch keine weihnachtliche Filmempfehlung. Ich hänge da total hinterher, ehrlich! Ich muss da erstmal aufholen – vor Jahren hab ich “Kevin allein zu Haus” oder “Santa Clause” und natürlich “Der kleine Lord” mal gesehen, aber das ist einfach zu lang her. (Ich bin übrigens der Pinky, der “Kevin allein zu Haus” hasst!)

Im kommenden Monat werden wir (also meine Familie und ich, die anderen beiden Pinkys sind mir da schon weit voraus) einen Netflix-Probemonat machen. Cool, oder? Ich freue mich total und ab nächster Woche geht’s dann auch bei mir richtig los!

Und weil wir Pinkys ja auch manchmal den Hang zum Schummeln haben, nutze ich den Tag heute einfach und schreibe quasi so etwas wie eine Rezension zu “Phantastische Tierwesen 2- Grindelwalds Verbrechen” – den habe ich nämlich im Dezember, also in der Adventszeit geschaut und deswegen ist es nur ein kleines bisschen geschummelt, oder?

Dass ich Harry Potter und die ganze Welt, die J.K. Rowling erschaffen hat, mag, sollte mittlerweile eigentlich bekannt sein. Deshalb war ich auch auf Phantastische Tierwesen mehr als gespannt – und der erste Film damals hat mich schon wirklich positiv überrascht.

Umso gespannter war ich jetzt also auf den zweiten Teil. Auch wenn ich gerne so viel dazu sagen würde: Keine Angst, es wird absolut spoilerfrei! Oh man, das wird echt schwer… Wenn ihr Lust habt, euch den Trailer anzuschauen – den verlinke ich euch mal HIER (Achtung – ihr werdet zu YouTube weitergeleitet).

Viel Kritik kann ich euch hier allerdings nicht liefern… Ich fand den Film einfach nur toll. Die Geschichte ist wirklich gut, den Harry Potter-Leser/innen wird einiges bekannt vorkommen – denn wir reisen in die Vergangenheit und lernen manches auch über Albus Dumbledore (den ich mit Jude Law übrigens echt gut besetzt fand). In diesem zweiten Teil wird die Verbindung ins Harry Potter-Universum erst so richtig deutlich – der erste Teil war ja eher losgelöst davon.

Neben den bekannten Figuren aus dem ersten Teil, treffen wir auch manch andere Personen, die man kennen sollte, wenn auch nur meist am Rande. Jaaaaa, es geht nach “darf ich nicht sagen”. (ABER – ist da noch jemandem ein kleiner Fehler aufgefallen?)

Quelle: Warner Bros

Außerdem muss ich sagen: Johnny Depp hat das Ganze einfach sensationell gespielt! Es gab Szenen, da war einfach ein totaler WOW-Effekt, ich fand ihn wirklich genial.

Was auch phänomenal war (bzw. sein muss, hahaha): In 3D muss der Film unglaublich sein. Wir waren ja nur in unserem kleinen Nicht-3D-Kino und man konnte erkennen, dass manche Szenen extra dafür gemacht sind,. Das muss echt atemberaubend im Kino sein. Ich kann mir gut vorstellen, den Film nochmal anzuschauen in 3D – ich glaube, das lohnt sich total.

War der erste Teil noch relativ abgeschlossen, erwartet uns hier ein Ende voller Überraschungen. Ich bin aus dem Kino und musste erstmal googeln. Hat noch jemand den Film gesehen und hat danach das gleiche gemacht? Ich bin so unglaublich gespannt auf den dritten Teil – ich weiß nicht, wie ich zwei verXXX  Jahre aushalten soll! Ich mag mich ja täuschen, aber ich finde, hier kommt ganz deutlich die Handschrift von J. K. Rowling durch.

Brauchen wir noch ein Fazit? Nö, nicht wirklich oder? Ich glaube, ihr habt alle verstanden, dass ich euch den Film ans Herz legen will oder? Der erste Teil war noch ein sanfter Einstieg, hier im zweiten Teil scheint die Story um Grindelwald und Dumbledore erst richtig loszugehen – und jetzt, da Newt sich für eine Seite entschieden hat, kann es ja nur gut werden.

(Ach, und ich hoffe so, dass die kleinen süßen Baby-XXX noch wichtig werden… Ich glaube, sie retten noch die Welt.)


Wollt ihr richtige Weihnachtsfilmtipps lesen? Dann schaut einfach bei meinen Pinkys vorbei. Und ich verspreche, bis nächste Woche meine Hausaufgaben gemacht zu haben. (Vielleicht. Wenn ich genug Zeit habe. Spätestens sonst in zwei Wochen.)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen