Rezensionen

Rezension: Cinder & Ella 2 – Happy End – und dann?

Cinder & Ella: Happy End – und dann?
Kelly Oram
ONE (Bastei Lübbe)
528 Seiten

Haha, im Moment weicht meine Meinung wohl einfach von der Masse ab. Während ich einem recht positiv bewerteten Buch nicht viel Gutes abgewinnen konnte, hat der zweite Teil von Cinder & Ella, der anscheinend andere Leser eher enttäuscht als begeistert,  mich sofort wieder verzaubert und in seinen Bann gezogen.

In diesem Band heißt es: Brian und Ella gemeinsam gegen den Rest der Welt. Die Geschichte steigt ca. eine Woche nach dem Ende des ersten Bandes ein und ich hatte keinerlei Einstiegsschwierigkeiten.
Die Geschichte ist einfach zuckersüß und die Charaktere habe ich, auch in diesem Band, voll und ganz in mein Herz geschlossen. Es ist keine überraschende Geschichte, manchen Verlauf konnte man erahnen, aber es passte so gut und war einfach genau richtig für dieses Buch. Auch der leichte, lockere und immer wieder lustige Schreibstil sorgt dafür, dass man das Buch in einem Rutsch weglesen kann.

Ella hat es in diesem Band nicht leicht – sie bekommt’s von allen Seiten. Es ist nicht einfach die Freundin eines Bekannten und beliebten Schauspielers zu sein. Paparazzi, Fan-Aufläufe, Hass, Neid und Menschen, die sie gnadenlos ausnutzen wollen. Dazu kommt noch das eher angespannte Verhältnis zu ihrem Vater und ihr schlechtes Körpergefühl. Obwohl Ella diesbezüglich (verständlicherweise) echt ein Trauma hat, ist sie meistens tapfer und sie versucht trotz allem sich ein unabhängiges Leben zu erkämpfen.
Aber Brian – er ist der Traumfreund schlechthin. Er ist witzig, verständnisvoll, immer lieb und unterstützt Ella in allen Belangen.
Dazu noch die Nebencharaktere: amüsant, unterschiedlich und ich mochte sie alle sehr.

Mich hat die Geschichte wahnsinnig gut unterhalten. Eine tolle Fortsetzung, bei der ich viel gelacht und geschmachtet habe.
Als kleinen Kritikpunkt könnte man anmerken, dass Ella am Ende alles ein bisschen zu viel zufliegt – aber hey, es ist ein Buch und es ist auch eher Jammern auf höherem Niveau.

Ein märchenhaft schönes Buch zum Dahinschmelzen – kitschig, aber im absolut positiven Sinne.

Das Buch

Cinder & Ella sind zurück!
Endlich haben Cinder alias Brian und Ella sich gefunden! Die beiden schweben auf Wolke sieben und sind verliebter denn je. Aber schneller als ihnen lieb ist, holt sie die Realität wieder ein. Zwischen Alltagsstress und Familienproblemen ist Brian schließlich immer noch der angesagteste Schauspieler Hollywoods – und das merkt auch Ella, die plötzlich mehr denn je im Rampenlicht steht. Doch ist ihre Liebe wirklich stark genug, dem Druck des Showbusiness standzuhalten?
Quelle: One (Bastei Luebbe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen