Rezensionen

Rezension: Die Alibi-Prinzessin

Die Alibi-Prinzessin
Emma Smith
292 Seiten

Hach, war das ein süßes Buch, genau so mag ich New Adult. Ich habe schon Bücher von der Autorin gelesen und mag es wie sie schreibt. Frech, lustig und einfach unterhaltsam. Dieses Buch fand ich sogar noch einen Tick besser als die vorherigen – was auch an den Charakteren liegt und der Gemeinschaft der WG liegt.

Fangen wir mal mit Zach an, weil: Hach! In der Vergangenheit mag er vielleicht Fehler gemacht haben, aber er ist echt süß. Und ein Netter noch dazu, auch wenn der Klappentext anders klingt. Ehrlich, er erpresst Ivy nur, eben WEIL er so nett ist.

Kommen wir zu Ivy: Sie ist sooo genial. Ja, auch sie hat einen blöden Fehler gemacht und ist dadurch erpressbar. Dass sie das natürlich nicht so geil findet ist klar. Aber Rache ist süß. Und sie hat jede Menge Ideen, die mich herrlich amüsiert haben. Zach eher weniger, aber das wäre auch langweilig. Ivy ist super, schlagfertig, macht aber viel zu viel mit sich selbst aus, wenn es um Probleme geht.

Geliebt in dem Buch habe ich auch die Mitbewohnerinnen von Ivy: Phoebe und Sienna. Besonders Sienna ist der Knaller mit ihrer Vorliebe für Horrorfilme und ihrer gesamten Art. Da es eine Reihe ist, freue ich mich SEHR auf Ihren eigenen Teil. Die Mädels sind herrlich ehrlich miteinander. Manchmal auch etwas gemein. Netflix ist ein großes Thema, aber wenn es um Supernatural geht, kennt Sienna keinerlei Spaß.

Muss ich noch was zu der Geschichte sagen? Nicht viel, denn am besten lest Ihr sie einfach selbst…

Zwei Sturköpfe, eine tolle Truppe, Familie, die es einem nicht leicht macht und dazu noch realistische, wichtige Themen, die in dem Buch aufgegriffen werden. Und jede Menge geniale Dialoge, die einfach Spaß machen. Sie sind nicht immer alle nett zueinander, können gut austeilen – aber sie stehen füreinander ein, wenn es drauf ankommt, das ist sooo süß!

Mich hat das Buch unglaublich gut unterhalten. Auf der Suche nach einem unterhaltsamen New Adult Buch? Dann lest “Die Alibi-Prinzessin”!

Das Buch

Quelle: Emma Smith

Ich werde erpresst!
Und das ausgerechnet von dem Typen, der mit jedem Kerl vom Campus schon mal Blutsbrüderschaft getrunken und jede Tussi – die bei drei nicht ihren Verstand benutzt – nackt gesehen hat. Ich habe gedacht, dass er mein Geheimnis bewahrt. Jetzt steht nur noch ein heißer Rugbyspieler zwischen mir und der absoluten Vernichtung meines Rufes.
Ich hasse dich, Zach!

Ich habe sie in der Hand!
Besser kann es nicht laufen. Während ich mein College-Dasein in vollen Zügen genieße, hält Ivy mir meine Verflossenen vom Hals. Jedes Alibi habe ich ihr zu verdanken und jede Beleidigung ihrerseits absolut verdient.
Dass sich dabei aber immer öfter mein Gewissen meldet, ist total dämlich, oder? Immerhin ist es ja nicht so, als würde ich plötzlich Gefühle für ein Mädchen entwickeln, das ich nebenbei erpresse.

Problem erkannt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen