#PinkysAustrianBookChallenge,  Rezensionen

Rezension: Lenara

Lenara
Dominique Heidenreich

 

Bei Lenara handelt es sich um eine Urban-Fantasy-Serie mit 5 Bänden:

Band 1: Der Geschmack des Blutes
Band 2: Die Blutsklavin
Band 3: Die Blutmagie
Band 4: Der Pfad des Blutes
Band 5: Der Blutschwur

Klappentext Teil 1:
Lenara dachte, sie hätte ihr Leben endlich im Griff. Ihr Viertel in St. Louis ist nicht das beste, ihre Arbeit als Kellnerin in einem Stripclub bringt nicht viel ein. Aber sie hat eine Wohnung und einen Job. Doch ihre Versuche ein normales Leben zu führen, werden schlagartig zunichtegemacht, als Dämonen sie angreifen und ein Gargoyle ihr das Leben rettet. Lenara gerät zwischen die Fronten eines jahrhundertelangen Krieges und muss sich entscheiden, wem sie wirklich vertrauen kann. Eine Geschichte über Vertrauen, Liebe und einer unerwarteten Freundschaft. Inmitten eines Krieges zwischen Gut und Böse, wird der Kampf um Lenaras Leben, auf mehr als nur einer Front, ausgetragen. Ein spannender Fantasy Romance Roman mit Gargoyles, Werwölfen und Dämonen.

Meine Meinung:
WOW, ich bin begeistert.
Lenara ist eine unglaublich interessante Protagonistin. Sie ist ziemlich verkorkst, hat so einige Macken und Spleens und am Anfang der Reihe weiß man nur, dass sie es bisher nicht wirklich einfach hatte im Leben. Ihre Augen wechseln stetig die Augenfarbe – das machte mich schon recht neugierig und ließ darauf schließen, dass sie “besonders” ist. Nach und nach erfahren wir die Wahrheit über ihre Vergangenheit – und das ist brutal, überraschend und überhaupt nicht vorhersehbar. Ich habe die Bücher deshalb auch innerhalb kurzer Zeit gelesen – in jedem Teil  gibt es neue Entwicklungen und neue Charaktere, die das Ganze wirklich spannend machen.

Die weiteren Charaktere sind aber auch gut ausgearbeitet – es gibt so einige, die ich sehr ins Herz geschlossen habe, manche haben mich wirklich gut unterhalten, bei manchen wusste ich durchgehend nicht, was ich von ihnen zu halten habe und dann gab es natürlich auch einige, die ich schlagen wollte. Oh man, was hab ich die verabscheut. Der Fokus bei den Büchern liegt nicht nur auf Lenara, wir als Leser erfahren durch einen allwissenden Erzähler auch ganz viel was im Hintergrund bei den anderen Figuren passiert und erhalten einen Einblick in fast alle Szenen – was allerdings nicht heißt, das man weiß, was einen wirklich erwartet. Überraschungen sind Programm und haben mich manchmal total sprachlos gemacht.

Im ersten Teil war ich noch so ahnungslos – von wem sind die Stimmen, wem kann ich (bzw. Lenara) eigentlich vertrauen? Ich werde jetzt inhaltlich nicht auf die einzelnen Teile eingehen, sondern empfehle euch einfach die Reihe im Ganzen.

Aber das Finale – einfach nur toll. Man merkt nicht nur die Entwicklung Lenaras, sondern auch die der Autorin, denn der fünfte und letzte Teil war der Beste von allen. Nicht nur, weil das Finale absolut grandios und atemberaubend war, auch die Entwicklung und das Miteinander der Figuren war einfach nur mehr als gelungen.

Verschiedenste Dämonen, Gargoyles, Wölfe und dazu eine unglaublich gute, nicht vorhersehbare Geschichte. Ich bin der Story total verfallen und bin traurig, dass die Zeit vorbei ist. Ich kann euch die Bücher absolut und so was von total empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen