Dies und das

Rückblick/Ausblick Dezember

Guten Morgen Ihr Lieben

und einen schönen ersten Advent. Ich kann kaum glauben, dass wir schon Dezember haben. Die Zeit rennt wie verrückt, ich habe noch nicht ein Weihnachtsgeschenk, noch kein Geburtstagsgeschenk für meinen Sohn, der in 10 Tagen Geburtstag hat und auch noch nichts für Nikolaus. Läuft bei mir! Ideen habe ich auch nicht…

Erst einmal mein Rückblick für November. Privat war er stressig und anstrengend, ich könnte jeden Abend um 20 Uhr ins Bett gehen. Mache ich aber blöderweise nicht, entweder schlafe ich auf der Couch ein (und wache dann mitten in der Nacht wieder auf) oder aber ich verplempere meine Zeit bis Mitternacht und dann bin ich am nächsten Morgen wieder hundemüde. Ein Teufelskreis…

So schlimm ist es aber eigentlich gar nicht – nur der tägliche Wahnsinn. Bis auf kleinere Wehwehchen wie Nacken oder mal Kopfschmerz sind wir zum Glück alle fit und ich freue mich wahnsinnig auf den Dezember!

Gelesen habe ich im November ganze 10 Bücher und einen Abbruch hatte ich dabei – ich bin immer wieder erstaunt, dass doch relativ viel zusammenkommt, obwohl ich gefühlt kaum lese. Unter der Woche kann ich mich meist nicht konzentrieren. Dafür ist dann am Wochenende die Sucht so derb, dass ich die Bücher am Stück weglese. Mein letztes November-Buch nehme ich mit in den Dezember – “Best Friend Zone” konnte ich leider gestern nicht mehr beenden, dabei gefällt es mir echt gut.

Im November waren die unterschiedlichsten Bücher dabei: “Die vierte Braut”, “Cinderella: San Francisco Love Story” und “Grimoria 1 – Vertraue niemals einer Taube” waren märchenhaft – und Grimoria war ein echtes Highlight unter den Märchenadaptionen. Leider scheinen viel zu wenig Menschen dieses Buch zu kennen – ALSO: Wenn ihr gerne Märchenadaptionen lest – Husch, husch, KAUFEN!

Dann habe ich “Redwood Dreams” gelesen – wie erwartet war es einfach wieder toll. Ich liebe diese Reihe und wie die Autorin schreibt. Schon auf den ersten Seiten habe ich so sehr gekichert und gelacht und mich in die Charaktere verliebt. Und das Drachentrio ist einfach genial.

Ebenso ein Selbstgänger war “Fighting Passion” – auch Melanie Reichert schreibt so genial und die Bücher um die McKennas sind… Lest einfach die Rezi dazu, sonst sprengt das hier den Beitrag.

“Hinter vier Mauern” von Katie Weber konnte mich leider nicht ganz so überzeugen. Normalerweise gehören die Bücher der Autorin auch in die Kategorie Selbstgänger. Dieses war das allererste Buch von Katie Weber, das mich nicht so recht begeistern konnte – es blieb mir zu oberflächlich. Vielleicht ist es auch so, dass ich an sie sehr hohe Ansprüche habe – sie kann es so viel besser. Das ist aber meine persönliche Meinung und es muss mir ja auch nicht jedes Buch gefallen. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf ihre nächsten Bücher. One Memory liegt bereits auf meinem Kindle und schreit ganz laut nach mir.

Bleiben noch “Zwei in Solo” und “Liebe kennt keine Schlagzeilen” – komplett unterschiedliche Bücher, aber beide haben mich begeistert.

Auch mein erstes Weihnachtsbuch habe ich gelesen: “Merry Christmas Cowboy: Ein Cowboy zum Verlieben.” Dazu bekommt Ihr meine Meinung noch. Sagen wir mal: Es war ein guter Einstieg in die Weihnachtsbuchsaison, gibt aber noch Möglichkeiten der Steigerung.

Mein absolutes Highlight war aber das Spirit Journal, das ich von Romance Edition erhalten habe. Oh mein Gott, ist dieser Planer toll. Ich werde noch einen ausführlichen Beitrag machen, aber ich habe selten einen so süßen, hübschen Wegbegleiter gesehen. Die Aufmachung ist toll und schon beim Durchblättern habe ich die Tipps und Hinweise bewundert.

Dezember, was habe ich da geplant? Es wird grandios, episch, phänomenal. So viele geniale Bücher und Fortsetzungen habe ich auf meinem Zettel, sodass ich am besten meine Überstunden abbummeln und zu Hause bleiben sollte. Ich muss das wirklich mal ansprechen im Büro.

  • Landon & Shay 2 -Brittainy C. Cherry
  • Regretting you – Colleen Hoover
  • Izara 4: Verbrannte Erde – Julia Dippel
  • One Memory – Katie Weber
  • Evig Roses 7 – Jasmin Romana Welsch (hoffentlich)
  • Find me in the storm – Kira Mohn
  • California´s next Magician – Isabel Kritzer (geschoben vom November – ich warte auf Dich, Diana)

Definitiv nicht zu viel und auf jedes einzelne freue ich mich wie eine Wahnsinnige. Auf die meisten davon fiebere ich echt schon seit langem hin. Der Rest wird (wie immer) spontan entschieden, bestimmt habe ich doch das ein oder andere Buch in meiner Planung noch gar nicht berücksichtigt.

Freut Ihr Euch auch schon so auf den Dezember? Welche Bücher stehen bei Euch auf dem Zettel? Apropos Zettel, ich muss mal wieder meinen Wunschzettel aktualisieren.

Ich wünsche Euch eine wundervolle Adventszeit.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.