Dies und das

Rückblick Januar 2022

Moin Ihr Lieben,

schon ist der erste Monat des Jahres wieder vorbei…
Unglaublich eigentlich – aber es ist Zeit, meinen Januar zusammenzufassen, als Übersicht für mich selbst und vielleicht auch für Euch.

Zehn gelesene Bücher waren es insgesamt: Besonders freue ich mich darüber, dass meine Fantasy-Leseflaute ein Ende hat. Generell hatte ich eine hohe Lesemotivation, was aber auch sicherlich an den genialen Büchern lag, die ich im Januar lesen konnte.

Mit Shepard of sins, Silbernes Feuer, Die Stadt der träumenden Bücher, Juniper Moon und Reminders of him (im Romance-Bereich) hatte ich die beste Zeit – die würden alle 5 Sterne von mir bekommen. Bzw. bekommen sie, sobald ich welche vergebe.

Cursed Rose und Grimoria waren auch gut, aber das letzte Fünkchen fehlte für mich, um die Sterne voll zu machen.

30 Tage (k)ein Millionär und die beiden letzten Teile von Evig Roses waren nette Unterhaltung – aber für mich auch nicht mehr… Es hat Spaß gemacht, die Bücher zu lesen, so ist es nicht, aber ich würde sie nicht als ultimativen „Müsst-ihr-lesen-Tipp“ herausschreien.

Für den Februar habe ich mir noch nicht wirklich herausgesucht, was ich lesen möchte. Gesetzt sind “Odinskind” (unser Buchclub-Buch für den Februar) und auf jeden Fall fange ich auch “Crave” an, das lese ich im Buddy Read. Tatsächlich habe ich etliche Fantasy-Geschichten, auf die ich mich freue, aber ich würde mir noch schöne Romance-Bücher wünschen, die ich zwischendurch lesen kann – denn zwischen diesen beiden Genres wechsle ich gerne, damit es mir nicht zu eintönig wird.

Ende des letzten Jahres hatte ich Probleme im Fantasy-Bereich, Anfang diesen Jahres im Romance Bereich – denn irgendwie langweilen mich viele Geschichten. Ich wünsche mir etwas anderes, überraschendes, nicht gefühlte 08/15-Geschichten mit ähnlichem Aufbau, austauschbaren Namen dunklem Geheimnis und Möchtegern-Drama. Beispiele von Büchern, die aus diesem Schema herausfallen und die ich in absolut guter Erinnerung habe: Regenglanz, Bossy nights, Mr. Romance, aber auch die Bücher von Saskia Louis und Stella Tack begeistern mich immer und ich liebe den Humor darin…

Wenn Ihr hier Tipps habt, würde ich mich sehr darüber freuen.

Lasst es Euch gut gehen, ich wünsche Euch einen schönen Lesemonat Februar!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.