Pinkys schlauer Freitag

Verlag oder Selfpublisher – wovon lese ich mehr?

Guten Morgen und willkommen zu #PinkysschlauerFreitag. Erst einmal möchte ich sagen, dass ich mich tierisch freue, dass manche an unserer Aktion teilnehmen! Ich finde es immer total interessant, was andere schreiben und die anderen Beiträge zu lesen. Übrigens muss man nicht schlaue Dinge am schlauen Freitag schreiben, das seht ihr ja an mir…

Heute haben wir das Thema Selfpublisher oder Verlag und wovon wir mehr lesen.

Ich habe vorhin erstmal grob nachgezählt und eine Strichliste von 2018 gemacht. So ganz spontan konnte ich nicht sagen, was ich tatsächlich mehr lese. Das Ergebnis ist auch tatsächlich total ausgeglichen. Bei den Selfpublishern habe ich 27 Striche, bei Verlagsbüchern 25 Striche ( bei beiden +/-7 Striche, ich glaube ich habe das ein oder andere Buch unterschlagen oder doppelt gezählt). Einige Rezensionen sind beim Umzug von Blogspot hopps gegangen – aber ich glaube die Tendenz sollte trotzdem so stimmen:

Fakt ist: Selfpublisher-Bücher sind eigentlich kaum noch von Verlagsbüchern zu unterscheiden, zumindest was den Inhalt angeht. Natürlich gibt es hier sicherlich schwarze Schafe, aber die Bücher, die ich lese, haben alle ein Korrektorat/Lektorat hinter sich.

Ich habe keinerlei Präferenzen diesbezüglich – wenn mich das Buch anspricht: Dann lese ich es, egal ob ein Verlag dahinter steht oder auch nicht. Ich finde es teilweise unglaublich, WIE hart manche Autoren arbeiten, die ihre Bücher selbst herausbringen und hoffe für alle, dass es sich lohnt. Ein Verlag im Rücken nimmt sicherlich einiges an Arbeit ab. Viele Autoren machen das aber auch oft aus Überzeugung – weil sie vom Verlag nicht “in ein Schema” gepresst werden wollen und weil sie alle Fäden in der Hand behalten möchten.

Ich verstehe nicht, dass es heutzutage noch Leser gibt, die Bücher von Selfpublishern konsequent ablehnen oder der Meinung sind, diese wären schlechter. Das ist definitiv NICHT der Fall.

Mein Fazit: Würde ich nichts von Selfpublishern lesen, wären mir schon etliche tolle Geschichten entgangen. Viele Autoren, die ihre Bücher als Selfpublisher herausbringen, zählen mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingen und von denen kaufe ich auch konsequent jedes Buch.


Tja, ich glaube viel mehr kann ich auch gar nicht zu dem Thema sagen… Wie ist das bei euch? Lest ihr von einem mehr als vom anderen? Ich bin sehr gespannt.

Hier findet ihr noch mehr Meinungen zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen